Kultur in Schleswig

Bild: pixabay

Das kulturelle Leben in Schleswig ist vielfältig. Schleswig ist nach wie vor wichtiger Kulturstandort in Schleswig-Holstein. Kultur gilt als bedeutender Standortfaktor und macht unsere Stadt für ihre Bürgerinnen und Bürger lebens-wert. Die SPD Schleswig wird sich weiterhin für ein vielfältiges kulturelles Leben in Schleswig einsetzen und dieses aktiv weiterentwickeln. Die Entschei-dungen müssen sich an den Bedürfnissen der Menschen in der Stadt und der Kultur-schaffenden orientieren.

  • Kulturförderung
    Die SPD Schleswig setzt sich dafür ein, die Zuschüsse für die Kulturförderung nicht zu kürzen, sondern Kultur in Schleswig weiterhin zu fördern. Ein möglichst unbürokratisches Verfahren bei der Beantragung von Zuschüssen und Fördergeldern gehört für die SPD zwingend dazu.

 

  • Museen und Ausstellungen
    Die Museen und Ausstellungen in Schleswig bieten einen eindrucksvollen Blick auf die Kultur und Geschichte der Stadt von gestern und heute. Wir setzen uns für den Erhalt und die Stärkung dieser Institutionen ein, dazu gehört die Aktualisierung der stadtgeschichtlichen Ausstellung im Stadtmuseum. Die Umsetzung des Masterplans wird das Schloss Gottorf und seine Insel deutlich aufwerten und so die Außenwirkung Schleswigs als Kulturstandort stärken. Eine Umgestaltung der Zufahrt zum Schloss, die Brückeninstandsetzung und die Aufwertung des Uferbereichs des Burgsees sind für die SPD Schleswig in diesem Zusammenhang wichtige Aufgaben der Stadt. Wir streben auch zukünftig eine gute Zusammenarbeit der städtischen Einrich-tungen mit dem Schloss Gottorf an.

 

  • Kulturelle Stadtteile
    In Schleswiger Quartieren sollen Stadtteil-zentren entstehen. Dort haben Kulturschaffende die Möglichkeit des Aus-tauschs und der Vernetzung untereinander. Alteingesessene und neu zugezogene Schleswigerinnen und Schleswiger nehmen hier am kulturellen Leben teil.

 

  • Spielstätte auf der Freiheit
    Wir freuen uns, dass im Bereich des ehemaligen Bundeswehr-Mannschafts-heims auf der Freiheit ein multifunktionales Kulturhaus entstehen wird. Dadurch wird der Bestand des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters gesichert und Schleswig als Spielort erhalten. Hierfür hatte sich die Schleswiger SPD nach dem Aus für den Standort Hesterberg eingesetzt. Der städtische Gesellschafterbeitrag an das Landestheater wird nicht weiter gekürzt.

 

  • Förderung der Jugendkultur
    Wir sind für die Förderung der Jugend-kultur in Schleswig und setzen uns für die Schaffung geeigneter Strukturen und Räumlichkeiten ein. Auch dabei könnten Stadtteilzentren eine wichtige Rolle spielen.

 

  • Slogan
    Schleswig muss seinen Slogan „Wikingerstadt“ in allen Bereichen stärker in den Vordergrund stellen.

 

  • Kulturelle Freiluftveranstaltungen
    Die Königswiesen sollen für Freiluftveranstaltungen ertüchtigt werden, soweit das nach den gegebenen Umständen möglich ist. Ein Umbau der Freilichtbühne für z. B. „Wikingerspiele“ soll geprüft werden.

 

  • Internationaler Austausch
    Der kulturelle Austausch im Rahmen der bestehenden Städtepartnerschaften soll erhalten werden.

 

  • Kooperation und Abstimmung
    Wir wollen weiterhin eine gute Zusam-menarbeit mit dem Sprecherrat der Kulturschaffenden und begrüßen das Wiederaufleben des Kulturpreises der Stadt Schleswig. Wir fordern eine effektive Abstimmung der Termine aller Kultur-veranstaltungen in Schleswig.

.