Ratsversammlung stellt die Mittel für das Schleswiger Kulturhaus zur Verfügung

Mit dem Tagesordnungspunkt 16 stimmten heute die Mitglieder der Schleswiger Ratsversammlung über die Mittelfreigabe und damit über das Kulturhaus auf der Freiheit ab.

Ca. 9 Millionem Euro werden nun aus dem städtischen Haushalt für den Bau finanziert werden müssen. Das Gesamtvolumen der Investitionen beträgt an die 27 Millionen Euro. In diesem Zusammenhang hat die Verwaltung fleissig und vor allem transparent Drittmittel eingeworben.

„Es geht heute um viel. Die SPD stimmt heute nicht für ein Theater, sondern für ein multifunktionales Kulturhaus“, so Christoph Dahl über die Positionierung der SPD-Fraktion. „Wir schaffen hier einen kulturellen Mehrwert für alle Schleswiger:innen.“

Mit 23 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen stimmt die Ratsversammlung am 20. Juni 2022 für die Mittelfreigabe.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.