SPD gewinnt die Bundestagswahl – Franziska Brzezicha schafft es nicht ins Parlament

Bild: Kreis Schleswig-Flensburg

Die SPD hat im Bund die Wahlen knapp vor der CDU gewonnen. Olaf Scholz und die SPD haben nach vielen Monaten im Umfragekeller die Menschen in Deutschland von den Inhalten und dem Kanzlerkandidaten überzeugen können. Das Abschneiden der SPD bei der Bundestagswahl kommentiert der Vorsitzende der SPD Schleswig Henrik Vogt wie folgt:

„Es war ein befreiendes Gefühl, dass die SPD sich im Wahlkampf dann doch auf 25% nach vorne kämpfen konnte. Was viele Menschen, auch Mitglieder der eigenen Partei, noch vor Wochen für undenkbar hielten, ist jetzt Gewissheit. Die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz hat die Wahl gewonnen.

Die Ergebnisse der SPD im Bund, in Schleswig-Holstein, im Kreis Schleswig-Flensburg und in Schleswig machen Mut für die anstehenden weiteren Wahlkämpfe. In Schleswig hat die SPD alle 14 Wahlkreise bei den Zweitstimmen holen können. 28,6% in Schleswig sind ein großartiges Zweistimmenergebnis. Vielen Dank an die Schleswigerinnen und Schleswiger, die der SPD ihr Vertrauen durch ihre Stimme bei dieser Wahl Ausdruck verliehen haben.

Bei der Erststimme hatte auch in Schleswig Robert Habeck die Nase vorne. Die SPD Schleswig gratuliert zum Gewinn des Direktmandates im Wahlkreis 1.

Für unsere Kandidatin Franziska Brzezicha ist der Wahlausgang allerdings bitter. Zwar hat Franziska sich ein sehr beachtliches Erststimmenergebnis erkämpft, die 21,8% haben aber nicht gereicht, um den Wahlkreis 1 Flensburg-Schleswig direkt zu gewinnen. Auch die gute Platzierung auf der Landesliste der SPD hat nicht dafür gesorgt, dass wir im Wahlkreis 1 endlich wieder eine SPD-Abgeordnete für den deutschen Bundestag stellen. Der direkte Einzug von 8 Genossinnen und Genossen, also das gute landesweite Abschneiden bei den Erstimmen der SPD, hat dazu geführt, dass die Landesliste nicht zum Zuge kommt.

Ich möchte mich bei Franziska für einen engagierten Wahlkampf bedanken. Gemeinsam mit Franziska haben wir für die SPD gekämpft und geworben. Schlussendlich hat es für Franziska nicht gereicht, dass bedaure ich sehr. Nichtsdestotrotz herzlichen Glückwunsch zu diesem guten und beachtlichen Ergebnis.

Einen herzlichen Dank an die Genossinnen und Genossen, die sich in diesem Wahlkampf für die sozialdemokratischen Inhalte, unsere Kandidatin im Wahlkreis und für Olaf Scholz eingesetzt haben. Es zeigt sich einmal mehr, dass ein Wahlkampf nicht ohne die vielen ehrenamtlich engagierten SPD-Mitglieder vor Ort zu machen ist. Danke für Eure Unterstützung und Euren Einsatz.

Nun heißt es gespannt nach Berlin schauen und auf die Ergebnisse der Sondierungsgespräche und der Koalitionsverhandlungen zu warten. Das wird für die SPD-Parteiführung, bei dieser Zusammensetzung des Parlaments, keine leichte Aufgabe.“

 

Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://service.schleswig-flensburg.de/WAHLEN/Bundestagswahl2021/ergebnisse_wahlkreis_1.html 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.