Mit den Konsequenzen wird man leben müssen

Die Entscheidung des Hotel Hohenzollern ihre Räumlichkeiten der #AfD zur Verfügung zu stellen, kommentiert der Fraktionsvorsitzende der SPD-Schleswig Stephan Dose wie folgt:

„Ob das Hohenzollern seine Räumdlichkeiten für die AFD zur Verfügung stellt, ist allein Entscheidung der dortigen Geschäftsführung. Man muss dann aber auch damit leben, dass andere Parteien nicht im gleichen Haus tagen wollen.

Gleichwohl sind alle demokratischen Parteien in der Pflicht, die AFD als das darzustellen was sie ist, nämlich eine rechtspopulistische Partei ohne Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen.“

Berichterstattung der Schleswiger Nachrichten vom 08.Dezember 2016: hier

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.