Neujahrsessen des Schleswiger SPD-Ortsvereins

Spannendes Wahljahr

SPD-Ortsvereinsvorsitzende Birte Pauls freute sich, dass zu dem traditionellen Neujahrsempfang des Ortsvereins fast sechzig Mitglieder und Gäste erschienen waren. Sie begrüßte u. a. die Kandidatin für das Schleswiger Bürgermeisteramt Astrid Henriksen sowie den SPD-Bundestagskandidaten Dirk Peddinghaus.
„Nach dem Weihnachtsbraten und dem Silvestermenü wollten wir mit dem Neujahrsessen keine große Lücke entstehen lassen und haben den Termin gleich auf das erste Wochenende des neuen Jahres gelegt.“ so Pauls.

Sie betonte, die großen Herausforderungen, die der SPD-Ortsverein im nächsten Jahr zu meistern hat. Nicht nur dass die SPD 150 Jahre alt wird und der Schleswiger Ortsverein sein 135-jähriges Bestehen feiern kann – es gilt, auch drei Wahlen zu bestreiten. Am 26. Mai stehen die Kommunalwahlen an, im September die Bundestagswahl und die für Schleswig ebenfalls sehr wichtige Wahl einer Bürgermeisterin/eines Bürgermeisters, der Termin ist noch offen. Außerdem wird sich auch der Vorstand neu konstituieren.

Grußworte der Gäste
Astrid Henriksen ging in ihrem Grußwort kurz auf das interessante und spannende Wahljahr ein und erinnerte daran, dass Willy Brandt im Jahre 2013 einhundert Jahre alt geworden wäre. Dabei betonte Henriksen die Entwicklungschancen Schleswigs trotz schwieriger Haushaltslage. „Es ist gut, dass es in Schleswig Menschen gibt, die Ideen haben. Man muss die Menschen mitnehmen, die Ideen bündeln und parteiübergreifend zum Wohle der Stadt Schleswig weiter entwickeln.“ Henriksen sieht für Schleswig sehr gute Entwicklungschancen.

Bundestagskandidat Dirk Peddinghaus bezeichnete das Jahr 2013 als Jahr des „sozialdemokratischen Hattricks“. Vor einer Wahl steht stets viel Arbeit. Er setzt auf die Geschlossenheit der SPD. „Ohne geschlossene Mannschaftsleistung schießt man keine Tore“.betonte er. Peddinghaus bot den Schleswigern seine Unterstützung zur Kommunal- und auch zur Bürgermeisterwahl an und erbittet diese auch für den Bundestagswahlkampf.

Mitgliederehrung
Traditionell werden anlässlich des Neujahrsessens auch langjährige Mitglieder geehrt. Ortsvereinsvorsitzende Birte Pauls und Fraktionsvorsitzender Stephan Dose konnten sich bei Hans Clausen für 50 Jahre, bei Reinhard Vieth für 40 Jahre und bei Bodo Lembke für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD bedanken. Außerdem wurde dem Ehepaar Clausen zur Diamantenen Hochzeit gratuliert.
SPD Kreisvorsitzender Ralf Wrobel bedankte sich ebenfalls im Namen des Kreisverbandes für die langjährige Treue und Unterstützung der Partei bei den Jubilaren

Das Unterhaltungsprogramm wurde in diesem Jahr von den Mitgliedern selbst gestaltet. Dabei sorgte insbesondere der satirische Jahresrückblick der Jusos (Henrik Vogt und Jan-Holm Hansen-Puschbeck) für große Erheiterung. Hier wurde die eigene Partei ordentlich auf die Schippe genommen.

Schleswig, 6. Januar 2013 , Stephan Dose

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.